Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Freunde und Förderer des Radon-Heilstollens Bad Kreuznach,

 

wie Sie sich sicher denken können, sind auch wir hart von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Andererseits ist uns bewusst, dass für die meisten unserer Patienten die Radontherapie die einzige wirksame Heilmaßnahme darstellt, um entscheidend Schmerzen zu verringern und den Konsum von Schmerzmitteln zu reduzieren. Aktuell kommt hinzu, dass offizielle Stellen davor warnen, dass –insbesondere aufgrund von Hamsterkäufen- Lieferengpässe bei Schmerzmitteln entstehen werden.

Weil Patienten, die jetzt eine erfolgreiche Radontherapie absolvieren, viele Monate lang diese Krise durchstehen können, indem sie ganz oder teilweise ohne solche Schmerzmittel auskommen, sind wir bereit,  unseren Patienten, solange es geht, im Rahmen eines Notbetriebs diese Radon-Heilstollen Therapie zu ermöglichen. Dabei gelten –bis auf Weiteres- folgende Regelungen:

 

Kann ich trotz Corona Warnungen eine Radon-Therapie im ACURADON Heilstollen wahrnehmen?

  1. Unsere Therapien finden in Kleingruppen von einem bis maximal acht Patienten statt.
  2. Der Mindestabstand zwischen den Patienten beträgt mindestens 2 m
  3. Alle derzeit von Fachleuten empfohlenen Hygienemaßnahmen werden umgesetzt
  4. Die installierten Luftwäscher reduzieren zusätzlich mögliche Aerosole
  5. Sozialkontakte und Aufenthaltsdauer während der Therapie sind auf ein absolutes Minimum reduziert, denn:
    • kein Duschen
    • kein Umziehen
    • kürzeste Therapiezeit aller sonstigen Radontherapien (nur max. 1 Stunde)

Die Therapie wird unter besonderer Abwägung und Verantwortung gegenüber Mitpatienten und unseren Mitarbeitern durchgeführt. Wir gehen davon aus, dass derzeit nur solche Patienten zur Therapie erscheinen,

  • die sich rundherum „gesund“ fühlen und
  • weder Anzeichen einer Corona-Infektion spüren noch
  • Kontakt zu infizierten Personen hatten oder
  • innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet eingereist sind.

Wenn sich alle an diese Vorgaben halten, sind wir bereit, die Therapie aufrecht zu erhalten. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig telefonisch oder per eMail über eventuelle Änderungen.

Es ist offensichtlich, dass wir dieses Angebot aufgrund der verringerten Gruppengröße nur mit erheblichen finanziellen Verlusten aufrechterhalten können. Auch wenn der Stollen ganz schließen muss, kann man ihn nicht einfach stilllegen, er verschlingt weiterhin erhebliche Kosten an Unterhalt, damit er z.B. nicht durch Feuchtigkeit dauerhaft unbenutzbar wird.

Aber wir sehen dies als unseren persönlichen Beitrag in schweren Zeiten an, damit Patienten ihre notwendigen Therapien jetzt und auch nach der Corona-Krise (wieder) durchführen können.

Wie geht es weiter? (hier klicken)

Die Corona-Solidaritätsaktion und Gutscheine mit 20% Rabatt (hier klicken)

 

Therapiezeiten während der Corona-Krise:

Therapiezeiten ab 08.06.2020
Therapiebeginn (Dauer je 1 h) Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
10:00   xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx
12:00 xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx
14:00 xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx
16:00 xxxx xxxx xxxx xxxx

Therapiedauer je 1 Stunde

Therapiebeginn jeweils um

Montag         10:00      12:00    14:00   16:00 Uhr

Dienstag        10:00      12:00    14:00   16:00  Uhr

Mittwoch       10:00      12:00    14:00               Uhr

Donnerstag   10:00      12:00    14:00   16:00  Uhr

Freitag            10:00      12:00    14:00   16:00  Uhr

Samstag          10:00      12:00    14:00               Uhr