Liebe Patientinnen und Patienten,

liebe Freunde und Förderer des Radon-Heilstollens Bad Kreuznach,

 wie Sie sich sicher denken können, sind auch wir hart von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Andererseits ist uns bewusst, dass für die meisten unserer Patienten die Radontherapie die einzige wirksame Heilmaßnahme darstellt, um entscheidend Schmerzen zu verringern und den Konsum von Schmerzmitteln zu reduzieren. Aktuell kommt hinzu, dass offizielle Stellen davor warnen, dass –insbesondere aufgrund von Hamsterkäufen- Lieferengpässe bei Schmerzmitteln entstehen werden.

Weil Patienten, die jetzt eine erfolgreiche Radontherapie absolvieren, viele Monate lang diese Krise durchstehen können, indem sie ganz oder teilweise ohne solche Schmerzmittel auskommen, sind wir bereit,  unseren Patienten, solange es geht, im Rahmen eines Sonderbetriebs diese Radon-Heilstollen Therapie zu ermöglichen. Dabei gelten –bis auf Weiteres- folgende Regelungen:

Wie Kann ich auch während der aktuellen Corona-Pandemie eine Radon-Therapie im ACURADON Heilstollen wahrnehmen?

Wir sind auch jetzt für Sie da: Wir haben ein abgestimmtes besonderes Hygiene-Konzept, dass es möglich macht, die bisherigen Therapiezeiten zwischen 9.00 und 16.00 Uhr von Montag bis Samstag in Kleinst-Gruppen durchzuführen.

JETZT DIREKT BUCHEN, hier klicken…

Es gelten folgende Regelungen:

  1. Obwohl unsere Therapie-Stollen auf 30 Patienten ausgerichtet ist, haben wir die Teilnehmerzahl auf weniger als ein Drittel reduziert.
  2. Der Mindestabstand zwischen den Patienten beträgt daher mindestens 2 m
  3. Alle derzeit von Fachleuten empfohlenen Hygienemaßnahmen werden umgesetzt
  4. Die installierten Luftwäscher reduzieren zusätzlich mögliche Aerosole
  5. Sozialkontakte und Aufenthaltsdauer während der Therapie sind auf ein absolutes Minimum reduziert, denn:
    • kein Duschen
    • kein Umziehen
    • kein Gedränge, sondern Einzel-Zugang zum Therapieraum
    • kürzeste Therapiezeit aller sonstigen Radontherapien (nur max. 1 Stunde)

Die Therapie wird unter besonderer Abwägung und Verantwortung gegenüber Mitpatienten und unseren Mitarbeitern durchgeführt. Wir gehen davon aus, dass derzeit nur solche Patienten zur Therapie erscheinen,

  • die sich rundherum „gesund“ fühlen und
  • weder Anzeichen einer Corona-Infektion spüren noch
  • Kontakt zu infizierten Personen hatten oder
  • innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet eingereist sind.

Wenn sich alle an diese Vorgaben halten, sind wir bereit, die Therapie aufrecht zu erhalten. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig telefonisch oder per eMail über eventuelle Änderungen.

Es ist offensichtlich, dass wir dieses Angebot aufgrund der verringerten Gruppengröße nur mit erheblichen finanziellen Verlusten aufrechterhalten können. Auch eine vollständige Schließung des Stollens brächte keine vollständige Kostenersparnis, da man diesen nicht einfach stilllegen kann. Er verschlingt weiterhin erhebliche Kosten an Unterhalt, damit er z.B. nicht durch Feuchtigkeit dauerhaft unbenutzbar wird. Aber wir sehen dies als unseren persönlichen Beitrag in schweren Zeiten an, damit Patienten ihre notwendigen Therapien jetzt und auch nach der Corona-Krise (wieder) durchführen können.

ACURADON Heilstollen-Therapie geht deshalb akuell mit einen sehr verantwortungsvollen Sonderbetrieb weiter

Uns ist bewusst, dass für die meisten unserer Patienten die Radontherapie die einzige wirksame Heilmaßnahme darstellt, um entscheidend Schmerzen zu verringern und den Konsum von Schmerzmitteln zu reduzieren.

Weil Patienten, die jetzt eine erfolgreiche Radontherapie absolvieren, viele Monate lang diese Krise durchstehen können, indem sie ganz oder teilweise ohne solche Schmerzmittel auskommen, sind wir bereit, unseren Patienten, solange es vertretbar ist, im Rahmen eines Sonderbetriebs die ACURADON-Heilstollen Therapie auch -und gerade- in diesen Zeiten zu ermöglichen. Wir tragen dabei eine besondere Verantwortung und erhöhte Aufwendungen für Hygiene-Maßnahmen und drastisch verkleinerte Gruppengrößen. Damit können wir aktuell -bis auf Weiteres- sämtliche Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stellen. Weiterlesen…hier klicken!

CORONA WARN App ist gestartet…

Die CORONA-Warn-App der Bundesregierung ist seit Dienstag, 16. Juni 2020 verfügbar. Wir von ACURADON unterstützen diese App voll und ganz. Wir halten es für einen wichtigen und richtigen Schritt, dieser epochale Krise einen weiteren Schritt zur Eindämmung entgegenzusetzen. Es gibt sehr überzeugende Gründe, warum diese App gut und richtig ist. Und sie ist in vielen Punkten deutlich besser als vergleichbare Apps im Ausland. Insbesondere braucht niemand ernsthaft Bedenken wegen des Datenschutzes zu haben. Alle Einzelheiten und Argumente finden sich übersichtlich auf www.tagesschau.de unter dem Stichwort “Alle Fragen zur Corona-Tracing-App” zusammengefasst.

Bitte informieren Sie sich und Ihre Angehörigen, und helfen Sie mit, dass dieser Alptraum bald endet! Wir unterstützen die Aktion der Bundesregierung, indem wir jeweils 10 Euro an das Kinderhilfswerk WORLD VISION spenden für jeden ACURADON Patienten, der beim Check-in bei unseren Therapien die Nutzung der App auf seinem Handy nachweist.

 

DANKE AN ALLE UNTERSTÜTZER der STARTNEXT Aktion

Ganz herzlichen Dank an alle freundlichen Unterstützer unserer STARTNEXT Aktion, die am 15.05.2020 endete. Zusätzlich hat der private Gesellschafter des ACURADON Heilstollens mit mehr als 2.000 Euro dafür gesorgt, dass wir unseren Patienten den Kauf von Therapien um 20% vergünstigen konnten. Dazu kam die STARTNEXT-Communitiy-Unterstützung sowie viele Privatspenden, die sich völlig selbstlos dafür einsetzten, dass der ACURADON Heilstollen eine Zukunft hat. Die Namen der Spender finden Sie hier:

Unterstützen

Wer die Aktion verpasst hat, aber dennoch spenden möchte, kann dies per PayPal tun: Jeder Euro hilft, auch weiterhin bedürftigen Patienten eine unbürokratische Unterstützung zukommen zu lassen. Einzelheiten finden Sie hier:  CORONA-Solidaritätsaktion für Freunde und Förderer des Radon-Heilstollens Bad Kreuznach auf, damit einerseits der CORONA-Sonderbetrieb gesichert ist und der Stollen auch nach der Krise wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen wird. Weiterlesen…hier klicken!

Wie geht es weiter? (hier klicken)

Danke an alle Teilnehmer der Corona-Solidaritätsaktion (hier klicken)

 

Therapiezeiten während der Corona-Krise:

Therapiezeiten Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
10:00 bis 11:00 Uhr   xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx
12:00 bis 12:00 Uhr xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx
14:00 bis 13:00 Uhr xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx xxxx
16:00 bis 14:00 Uhr xxxx xxxx xxxx xxxx

Therapiedauer je 1 Stunde

Therapiebeginn jeweils um

Montag         10:00      12:00    14:00   16:00    Uhr

Dienstag        10:00      12:00    14:00   16:00   Uhr

Mittwoch       10:00      12:00    14:00 Uhr

Donnerstag   10:00      12:00    14:00    16:00  Uhr

Freitag            10:00      12:00    14:00   16:00  Uhr

Samstag          10:00      12:00    14:00 Uhr