Endlich Schmerzfrei

mit Radontherapie – Wirklichkeit und Mythen

ACURADON Heilstollen

Nachtigallenweg 3, 55543 Bad Kreuznach

Rufen Sie uns an!

+49 (0)671-298-33-66

Patienten berichten
Newsletter abonieren
Sie möchten mehr Infos und stets über neuste Angebote erfahren?

In diesen Zeiten lässt einen nichts kalt. Die AccuMeda Gruppe unterstützt daher finanziell und persönlich die Kampagne des zu unserem Managementverbund gehörenden St. Franziskus Hospitals in Winterberg. Denn das unvorstellbare Leid der betroffenen Menschen in Kiew, welches weit über den Verlust von Hab und Gut hinausgeht, ist leider Realität geworden. Familien werden getrennt, vielleicht für immer. Obdachlosigkeit und Hilflosigkeit innerhalb von Tagen. Nicht zu wissen, wie es weitergeht; unter Androhung von weiterer Gewalt.

Dieser Konflikt ist in einem Ausmaß eskaliert, den wir noch gar nicht verarbeiten konnten.

Wir möchten mit unseren Spenden den Menschen vor Ort direkt helfen und Hoffnung in dieser schweren Zeit schenken. Hoffnung, auf ein baldiges Ende. Hoffnung, auf die Unversehrtheit von Familie und Freunden. Hoffnung, auf eine friedliche Zukunft.

Wenn auch Sie der Meinung sind, dass gerade jetzt Soforthilfe und Solidarität wichtiger denn je ist, nutzen Sie den folgenden Spendenaufruf. Die ersten sechs Paletten medizinischer Hilfsgüter sind seit dem 02.03.2022 bereits auf dem Weg. Den Fortgang sowie die Verwendung der Mittel dokumentieren wir auf der Homepage des Krankenhauses sowie auf Instagram. Und im folgenden Liveticker.

Frankfurt am Main, 27. Februar 2022 

Elmar H. Willebrand
(Geschäftsführender Gesellschafter)

Liveticker

Vielen Dank für die vielen und großzügigen Unterstützer. Das aktuelle Spendenbarometer beträgt mittlerweile stolze 372.000 Euro.

Der mit medizinischen Hilfsgütern ausgestattete Rettungswagen wird in die Ukraine überführt. Die erste Etappe führt von Münster über Dresden nach Krakau, Polen.

Das Fahrzeug wurde in Düsseldorf aufbereitet und anschließend in Münster mit Hilfe des ASB und vieler freiwilliger Helfer mit umfangreichen zusätzlichen Hilfsmaterialien, wie Krankentragen mit Lafetten, Defibrillatoren, Beatmungsgeräte und ähnliches aufgerüstet. Wir melden uns, sobald die Übergabe erfolgreich durchgeführt wurde. Bis dahin drücken Sie uns die Daumen für eine erfolgreiche Reise.

Vielen Dank für die vielen Einzelspender, die den Spendentopf aktuell auf 332.000 Euro haben anwachsen lassen. Hinzu kamen vielen Sachspenden von Medikamenten bis zu Autoverbandskästen oder Feldbetten.

Die Hilfsgüter erreichen ein Krankenhaus im Verbund der Nationalen Medizinischen Oleksandr-Bohomolez-Universität. Aus Sicherheitsgründen können wir den genauen Standort des Krankenhauses nicht nennen, aber das Video dürfte selbsterklärend sein. Großartigen Dank an alle die uns hier so großzügig mit Tat, Rat und finanziellem Engagement unterstützen. Die Hilfsgüter sind direkt dem Klinikpersonal übergeben worden.

Die Lieferung mit den beiden Sonographie Geräten und weiteren Hilfsgütern erreicht planmäßig Krakau. Dort werden die Hilfsgüter vom LKW in einen Kleintransporter für die Weiterreise in die Ukraine verladen. 

Anlieferung von zwei nagelneuen Sonographie Geräten, von GE (General Electric). Trotz Halbleiter Krise ist es uns in Zusammenarbeit mit GE und deren großzügigen Entgegenkommen gelungen, die im Video zusehenden zwei nagelneuen Geräte für unsere Hilfsaktion HELP UKRAINE zur Verfügung zu stellen. Herzlichen Dank an GE für diesen großzügigen Preisnachlass und die Flexibilität bei der sofortigen Lieferung.

 

 

Es wurde ein deutscher Rettungswagen organisiert, der vom Hauptorganisator der Hilfsaktion, Markus Feueracker, persönlich in die Ukraine überfuhrt worden ist. Die Übergabe war sehr emotional und ist selbstverständlich schriftlich dokumentiert worden.

Ein westukrainisches Kinder-Krankenhaus erhält wichtige medizinische Hilfsgüter

Es wurden u.a. Insulinspritzen, Spritzen, Handschuhe, Antiseptic, Verbandsmaterialien, Verbandskasten, Bandagen, Paracetamol, Infusionen geliefert

Heute werden weitere LKW mit Hilfsgütern beladen, die den Weg an die ukrainische Grenze antreten

Heute wurden weitere Hilfsgüter im St. Franziskus Hospital in Winterberg auf Paletten geladen und für die Reise in die Ukraine bereitgestellt

Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft. Uns erreichen täglich kleine und große Hilfsangebote. Aktuell steht das Spendenbarometer bei 320.000 Euro. Danke nochmals an alle, die uns mit Rat und Tat oder finanziell unterstützen. 

In der Nacht kommen die ersten Hilfsgüter an der ukrainischen Grenze an. Dort werden sie bedarfsgerecht umverteilt und in Transporter für den Weitertransport verladen.

Medizinische Hilfsgüter werden umverpackt und an die ukrainische Grenze gebracht

Es sind weitere Paletten im Verteilzentrum in Dresden angekommen. Dort werden Sie umverteilt und für den Weitertransport fertig gemacht.

Die erste Lieferung mit Hilfsgütern wird sortiert, verladen und befindet sich auf dem Weg

Unser Spendenkonto
St. Franziskus-Hospital gGmbH
IBAN: DE73 4165 1770 0059 0236 55
Stichwort: WIR HELFEN DER UKRAINE (unter zusätzlicher Angabe Ihres Namens, eMail und Adresse erhalten Sie eine Spendenquittung)
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Start typing to see posts you are looking for.

Nehmen Sie Kontakt auf

Bei weiteren Fragen zur Radontherapie oder zum Unternehmen verwenden Sie bitte das nebenstehende Kontaktformular oder wenden sich direkt an das ACURADON Team:

Ihr direkter Draht zur Geschäftsleitung ACURADON

Telefon: +49 (0)176 36 3047 36
Email: info@acuradon.com

Kuren in Bad Kreuznach
Join our newsletter and get 20% discount
Promotion nulla vitae elit libero a pharetra augue