Acuradon-Bad-Kreuznach-Schmerztherapie-Heilstollen-Aussenansicht-6-Slider
Mit Investitionen in modernen Strahlenschutz ist die ACURADON Radontherapie langfristig gesichert

Bad Kreuznach – Die AccuMeda Holding GmbH, Betreiberin des „Sanitätsrat Dr. Jöckel“-Stollen in Bad Kreuznach, hat die unbefristete Betriebsgenehmigung für die ACURADON Radontherapie zur Behandlung chronischer Schmerzen erhalten. Nach dem Betreiberwechsel im Januar 2013 hat AccuMeda umfangreiche Modernisierungen an dem seit 1974 in Betrieb stehenden Stollen vorgenommen, um so den medizinischen Nutzen für Patienten mit chronischen Schmerzen langfristig zu erhalten und weiter auszubauen.

Durch den Betreiberwechsel von Sanitätsrat Dr. Jöckel, der den Stollen und die Radon-Inhalation mehrere Jahrzehnte mit großen Einsatz und Engagement geführt hat, an die AccuMeda Holding GmbH, die in Bad Kreuznach die ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz AG und die AccuMeda Health Academy betreibt, waren weitere Modernisierungen im Bereich Strahlenschutz notwendig. In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bad Kreuznach, der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord und dem Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft sowie der Gewerbeaufsicht wurden im Laufe der letzten anderthalb Jahre sukzessive zusätzliche qualitätssichernde Maßnahmen umgesetzt. Dazu gehören die Aufrüstung der Belüftungs- und Filtertechnik ebenso wie die Überprüfung der therapierelevanten Dosis des Edelgases Radon, das hier aufgrund seiner schmerzlindernden Wirkung zum Einsatz kommt. Zudem wurde der Verordnungsprozess vereinfacht.

Insgesamt haben sich die Investition von Zeit und finanziellen Ressourcen deutlich bezahlt gemacht: Nicht nur sind die Sicherheitsstandards auf dem neuesten Stand, auch die Patienten profitieren von der noch weiter gesteigerten Qualität der Radontherapie und können weiterhin darauf vertrauen, im Bad Kreuznacher Radonstollen eine effektive und sichere Schmerztherapie zu erhalten. Elmar Willebrand, geschäftsführender Gesellschafter der AccuMeda Holding GmbH bilanziert: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis unserer Investitionen, die nach dem Betreiberwechsel 2013 anstanden. Mit den umgesetzten Maßnahmen haben wir die Qualität unserer Radon-Schmerztherapie weiter verbessert und können diese in Deutschland einzigartige Therapieform für chronisch Erkrankte langfristig sichern und weiter ausbauen. Mit der unbefristeten Betriebsgenehmigung haben wir alle Grundlagen erhalten, um weitere für die Patienten attraktive Therapieangebote in unserem barrierefreien Radon-Heilstollen zu entwickeln.

Über AccuMeda

Zu Beteiligungen der AccuMeda Gruppe zählen aktuell an zehn Standorten vier Akut- und neun Reha- Kliniken, fünf komplementäre medizinische Einrichtungen, zwei Ambulanz-Zentren, ein 4-Sterne- Superior Hotel sowie ein Beratungsunternehmen. Über 2.000 hochkompetente und motivierte Menschen verantworten im Dienste der Gesundheit einen Gesamtumsatz von über 90 Millionen Euro. Mit Alleinstellungsmerkmalen, wie dem Betrieb des einzigen deutschen Radonstollen zur Schmerztherapie oder einer deutschen Spitzenstellung bei der stationären rheumatologischen Versorgung, vertrauen jedes Jahr mehr Patienten auf die Kompetenz einer Einrichtung der AccuMeda Gruppe. Nähere Informationen unter www.accumeda.com.

Weitere Informationen erhalten Sie beim ACURADON Team und im Bereich Radontherapie.

Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.