ACURADON Rheuma-Bustour 2016Mit Regen und Sonne durch ganz Rheinland-Pfalz: Der Rheuma-Bus on Tour

Wie in den vergangenen sieben Jahren machte der Rheuma-Bus an 9 Stationen in ganz Rheinland-Pfalz Halt, um Interessierte und Betroffene über rheumatische Erkrankungen und ihre Therapiemöglichkeiten zu informieren. Besonders interessant war für viele vor allem der Rheuma-Schnelltest: Menschen mit geschwollenen oder schmerzenden Gelenken, Morgensteifigkeit in den Gelenken und ähnlichen Symptomen konnten mit einem Fragebogen und einem kurzen Blut-Test schnell und unkompliziert untersuchen lassen, ob bei ihnen eine entzündlich-rheumatische Erkrankung vorliegt.

Das Angebot wurde an allen Standorten rege genutzt und auch die Möglichkeit, vor Ort direkt mit  Rheumatologen des Landesrheumazentrum Rheinland-Pfalz zu reden, stieß auf großes Interesse.

Selbsthilfegruppen informieren am Rheuma-Bus

Mit an Bord war wie jedes Jahr auch die Selbsthilfe: Die Landesverbände für Rheinland-Pfalz der Deutschen Rheuma-Liga und der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew klärten über ihre Krankheitsbilder auf und informierten über ihre Angebote für Betroffene und ihre Angehörigen. An den einzelnen Standorten unterstützten die Ortsgruppen der Selbsthilfe das Rheuma-Bus-Team tatkräftig. Die Selbsthilfegruppen konnten den Betroffenen mit ihren individuellen Fragen zur Seite stehen; vor allem bei weniger bekannten Krankheiten des rheumatischen Formenkreis und auch bürokratischen Fragestellungen waren Rat und Infomaterial sehr willkommen.

Das Landesrheumazentrum Rheinland-Pfalz stellt sich vor

Der Rheuma-Bus wurde zusätzlich verstärkt durch Kollegen der ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz, die in Bad Kreuznach eine Ambulanz, ein Akut-Krankenhaus und eine Rehabilitations-Klinik für rheumatische Erkrankungen bieten. Vertreter der Ärzte, Pflege, Ergo-, Physio- und Psychotherapie berieten ausführlich über das Angebot der Kliniken und den Beitrag, den ihre Bereiche auch über die Klinik-Aufenthalte hinaus für Menschen mit chronisch-rheumatischen Erkrankungen leisten. Vor allem von der Ergotherapie gab es viele praktische Tipps, Tricks und Anschauungsmaterialien für den Alltag. Auf besonderes Interesse stießen hier vor allem die Hilfsmittel, die den Alltag erleichtern und Gelenkschutz ganz einfach machen.

Einzigartige Schmerztherapie in Bad Kreuznach

Auch eine besondere Form der Schmerztherapie war am Rheuma-Bus zu finden: die ACURADON Radontherapie in Bad Kreuznach bietet einfach und unkompliziert Schmerzlindeurng und Entzündungshemmung für Patienten mit chronischen Schmerzen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. Am Rheuma-Bus gab es zu dieser Therapieform alle wichtigen Informationen und im Gespräch viele individuelle Fragen dazu  besprochen werden.

Rheuma-Bustour: Früherkennung von rheumatischen Erkrankungen

Auch in seinem achten Jahr erreichte der Rheuma-Bus viele Menschen in ganz Rheinland-Pfalz: Er konnte in der Fläche über Rheuma und seine vielen Ausprägungen informieren und einen wichtigen Beitrag zur Früherkennung leisten. So umfassen rheumatische Erkrankungen rund 200 verschiedene Krankheitsbilder, die teilweise schon im Kindesalter auftreten. Dabei ist vor allem die Früherkennung ein wichtiger Faktor bei diesen chronischen Erkrankungen, da durch möglichst frühe Diagnose und Behandlungsbeginn Folgeschäden und schwere Krankheitsverläufe vermieden werden können. In diesem Bereich arbeitet das Landesrheumazentrum Rheinland-Pfalz eng mit den niedergelassenen Ärzten im ganzen Bundesland zusammen, um Früherkennung und eine schnelle Behandlung für alle neu-erkrankten Patienten zu ermöglichen. Die vom Rheuma-Netzwerk ADAPTHERA im Rahmen der Rheuma-Bus-Tour organisierten Ärzte-Veranstaltungen konnten auch dieses Jahr der Austausch zwischen den Fachdisziplinen weiter stärken.

Impressionen von der Rheuma-Bus-Tour 2016 und den 9 Standorten finden Sie hier. Weitere Informationen zum Rheuma-Bus und seinen Veranstalter finden Sie unter rheuma-bustour.de.

Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.